Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Mein Weg aus dem Locked-in-Syndrom zurück ins Leben


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

hw-studio weber


Quelle:

Not, 2011, 20. Jahrgang (Heft 2), Seite 36-37, Leimersheim: hw-studio weber, ISSN: 1616-2234


Jahr:

2011



Abstract:


Das wohl schwerwiegendste Krankheitsbild, das ein Schlaganfall auslösen kann, ist das Locked-in-Syndrom, das den gesamten Körper des Betroffenen lähmt, das Bewusstsein aber nicht betrifft. Lediglich das Zwinkern mit den Augen war bei Markus T. nach einem Ponsinsult möglich, aber mit unbändigem Willen und seiner Vorstellungskraft machte er sich auf den Weg zurück in ein selbstständiges Leben.

Nachstehend gibt er eine Betrachtung seines beschwerlichen aber erfolgreichen Kampfes.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin NOT
Homepage: http://not-online.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0113/8721


Informationsstand: 28.04.2011

in Literatur blättern