Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hilfsmittel bei Dysphagie


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

hw-studio weber


Quelle:

Not, 2007, 16. Jahrgang (Heft 1), Seite 30, Leimersheim: hw-studio weber, ISSN: 1616-2234


Jahr:

2007



Abstract:


In dem Artikel werden verschiedene Hilfsmittel zur Therapie von Menschen mit Schluckstörungen vorgestellt.

Die Andreas Fahl Medizintechnik-Vertrieb GmbH in Köln bietet ein spezielles Hilfsmittelprogramm für Menschen mit Dysphagie an. Aus einem umfangreichen Therapieinstrumentarium für Menschen mit mundmotorischen Defiziten besteht zum Beispiel das Ora-Light System.

Die Instrumente unterstützen das Training von Zungen- und Lippen-Bewegungsmustern, die für die Artikulation und das Schlucken notwendig sind. Lippenstimulator, Lippenspitzenstimulator, Zungenkörpertrainer und Zungenrückenstimulator sind entweder einzeln oder als Set mit CD und Übungsbuch erhältlich. Zur Reinigung und Stimulation des Mundinnenraumes bietet das Unternehmen eine spezielle Zahnbürste mit Absaugevorrichtung, das Plac-Vac, an. Das Kiefertrainingsgerät TheraBite fördert durch behutsames Stretching den Aufbau von Kiefermuskulatur bei Kaustörungen.

Da die Ursachen von Dysphagien sehr unterschiedlich sind, sind die Ansprüche an geeignete Becher und Bestecke auch verschieden. Trinkbecher, die definierte Flüssigkeitsmengen kontrolliert abgeben, verhindern ein Verschlucken. Erhältlich sind der Provale Cup Sicherheitstrinkbecher, verschiedene KAPI Trinkbecher mit Ausschnitten, der Dysphagia-Becher, Sure Grip-Becher Ergonomietrinkbecher mit Griffprofilen und der Novo-Cup mit Mundstück.

Für Menschen mit starker Dysphagie stellt bereits der Speichelfluss ein Problem dar. Um zu verhindern, dass Speichel in die Luftwege gelangt, muss eine Trachealkanüle aus Kunststoff in die Luftröhre gelegt werden. Sie presst sich dort mit einem Ballon fest an die Luftröhrenwand und verhindert somit, dass Speichel in die Lunge fließt.

Das Unternehmen Heimomed entwickelt hochwertige Produkte für den Bereich der Laryngektomie und Tracheotomie. Die Serie PRIMA-CUFF II umfasst unterschiedliche Trachealkanülen. Durch den Block und die Innenkanülen, die beliebig ausgetauscht werden können, vereinen sie die Eigenschaften von Beatmungs- und Dauerkanülen. Zusätzlich mit einer integrierten Absaugemöglichkeit versehen sind die Produkte PRIMA-SUCTION II und PRIMA-COMB II.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Hilfsmittel bei Dysphagie




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin NOT
Homepage: http://not-online.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0113/6000


Informationsstand: 27.02.2007

in Literatur blättern