Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wir wollen die Akzeptanz unserer Menschenrechte

Deutscher Behindertenrat fordert zügiges Vorlegen eines Nationalen Aktionsplans



Autor/in:

Klut, Ines


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 2011, 21. Jahrgang (Heft 2), Seite 98-100, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

2011



Abstract:


Bis zur vollen Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben ist noch ein weiter Weg zurückzulegen. Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist dabei ein klarer Kursgeber. Dennoch ist die Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben, so das Fazit von Betroffenen und Interessenverbänden, noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Die Autorin plädiert für mehr Beteiligung von Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt. Zum Beispiel haben knapp 38000 beschäftigungspflichtige Betriebe in Deutschland keinen einzigen schwerbehinderten Menschen angestellt. Deshalb müssten Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet werden, betriebliche Integrationsvereinbarungen abzuschließen.

Für Betriebe, die ihrer Beschäftigungspflicht nicht nachkommen, sollte die Ausgleichsabgabe deutlich erhöht werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/8670


Informationsstand: 11.04.2011

in Literatur blättern