Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Eine bessere Zukunft auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt?

Bietet der Fachkräftemangel Chancen für Menschen mit Behinderungen?



Autor/in:

Ziegler, Martina


Herausgeber/in:

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.


Quelle:

Lernen fördern, 2012, 32. Jahrgang (Heft 1), Seite 4-6, Stuttgart: Eigenverlag, ISSN: 0720-8316


Jahr:

2012



Abstract:


Trotz Wirtschafts- und Finanzkrise steht Deutschland gut da. Die Arbeitslosenzahlen befinden sich zurzeit auf einem niedrigen Niveau. Schon längere Zeit ist von einem 'Fachkräftemangel' die Rede und von der Befürchtung, dass in der Industrie und Wirtschaft in Zukunft gut ausgebildete Menschen fehlen werden und Ausbildungsplätze nicht mehr angemessen besetzt werden können.

Andererseits erleben viele Menschen, wie schwierig es ist, einen geeigneten Ausbildungs- oder eine Arbeitsstelle zu finden. Dies gilt oft vor allem für Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen. Durch aktives Zugehen auf Arbeitgeber und Institutionen können Chancen für lernbehinderte Jugendliche und junge Erwachsene gefunden werden. Dazu gehört auch, dass zukünftige Arbeitgeber über mögliche Unterstützungs- und Förderprogramme informiert werden. Denn viele, vor allem kleinere, Betriebe kennen sich damit nicht aus, welche Hilfsangebote für sie bestehen.

Für Integration in Arbeit und Beruf ist der persönliche Einsatz von Eltern, Begleitern und pädagogischen Fachkräften unverzichtbar. Insbesondere durch ihre Vernetzung können neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze gefunden werden und bestehende erhalten bleiben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


LERNEN FÖRDERN
Homepage: https://lernen-foerdern.de/publikationen/zeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0077/9108


Informationsstand: 18.05.2012

in Literatur blättern