Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beratungsangebote für Menschen mit Behinderung in NRW

Wie ein Beratungschaos vermieden werden kann



Autor/in:

Krämer, Kilian


Herausgeber/in:

Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm)


Quelle:

Das Band, 2019, 49. Jahrgang (Heft 1), Seite 30-31, Düsseldorf: Eigenverlag, ISSN: 0170-902X


Jahr:

2019



Abstract:


Mit dem Bundesteilhabegesetz wurde zum 1. Januar 2018 ein neues, bundesweites Beratungsangebot eingeführt, die 'Ergänzende, Unabhängige Teilhabeberatung', kurz 'EUTB'. Sie soll Menschen mit Behinderung niedrigschwellig, kostenlos, unabhängig und nach der Idee 'Peer Counseling' - Betroffene beraten Betroffene - über Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) IX informieren.

Für ein solches Angebot hatten u.a. auch die Fachverbände für Menschen mit Behinderung im Gesetzgebungsprozess stark gemacht. Gleichzeitig ist das Angebot, wie der Name bereits sagt, ergänzend.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Band
Homepage: https://bvkm.de/ueber-uns/unsere-magazine/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0071/0075


Informationsstand: 30.04.2019

in Literatur blättern