Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Telearbeit

Chancen und Risiken einer selbstbestimmten Lebensgestaltung von Menschen mit Behinderungen durch Arbeit: Theoretische Zugänge und empirische Befunde



Autor/in:

Waldeck, Katja


Herausgeber/in:

Verein Ein Prozent für behinderte Kinder und Jugendliche


Quelle:

Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft, 2002, 25. Jahrgang (Heft 4/5), Seite 75-81, Graz: Eigenverlag, ISSN: 1561-2791


Jahr:

2002



Abstract:


Eine dauerhafte berufliche Eingliederung ist für Menschen mit Behinderungen von elementarer Bedeutung, da sie einer der wesentlichen Faktoren und zugleich Voraussetzung für ihre Eingliederung in die Gesellschaft insgesamt ist.

Die innovativen Entwicklungen auf dem Informations- und Technologiesektor können Menschen mit Behinderungen Wege in die Erwerbstätigkeit eröffnen, da sie durch die Globalisierung des Internets und die Modernisierung in der Telekommunikation in die Lage versetzt werden, die Arbeitsplatzanforderungen an ihre Behinderung und deren Auswirkungen anzupassen.

Der Artikel erörtert Chancen und Risiken einer selbstbestimmten Lebensgestaltung von Menschen mit Behinderungen durch Arbeit, erläutert theoretische Zugänge und empirische Befunde - insbesondere im Bereich der Telearbeit.

Das Fazit, das gezogen wird, ist, dass Telearbeit alles in allem mehr als eine Alternative ist, die zusätzlich zu den bereits bestehenden Arbeitsformen hinzukommt. Die Arbeit ist nicht mehr speziellen zeitlichen oder räumlichen Bedingungen unterworfen. Dadurch wird es wesentlich leichter, Arbeit und Behinderung flexibel miteinander zu verbinden.

Für Menschen mit Behinderungen ergeben sich somit einige Vorteile, denn sie eröffnet dieser Personengruppe nicht nur die generelle Teilnahme am Arbeitsleben, sie ermöglicht ihnen auch die optimale Abstimmung der Arbeitszeit und die berufliche Mobilität bei gleichzeitigem Verbleib am bisherigen Wohnort. Für mobilitätseingeschränkte Personen ist isnbesondere der Wegfall des Arbeitsweges von Vorteil.

Durch die räumliche und zeitliche Flexibilität, die Telearbeit dem Arbeitnehmer bietet, können behinderungsbedingte Einschränkungen kompensiert und die Leistungsfähigkeit erhöht werden. Mit Hilfe dieser Modifikationen ist der Behinderte eher in der Lage, den Arbeitsmarktanforderungen gerecht zu werden und sich gegenüber seinen nichtbehinderten Mitbewerbern zu behaupten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekte zu Telearbeit | REHADAT-Forschung




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten
(vormals: Behinderte Menschen)
Homepage: https://www.zeitschriftmenschen.at

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0069/3353


Informationsstand: 28.11.2002

in Literatur blättern