Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wenn die Kompetenzen die Schwierigkeiten übertreffen: Wie sollen Menschen mit Down-Syndrom in unseren Schulen erzogen werden?


Autor/in:

Melero, Miguel Lopez


Herausgeber/in:

Steirische Vereinigung für Menschen mit Behinderung (STVMB)


Quelle:

Behinderte Menschen, 2014, 37. Jahrgang (Heft 2), Seite 29-37, Graz: Eigenverlag, ISSN: 1561-2791


Jahr:

2014



Abstract:


Noch in den 1960er- und 1970er-Jahren waren Menschen mit Down-Syndrom die großen Unbekannten und lernten, wenn überhaupt, nur schreiben und lesen. Sehr wenige erlangten den Sekundarschulabschluss. Heute, so der Autor, erkennt die gesamte wissenschaftliche Gemeinde, dass Personen mit Down-Syndrom kognitiv und kulturell kompetent sind. Außerdem weiß man, dass diese Entwicklung umso höher ausfällt, je mehr sie in einem inklusiven statt in einem trennenden Kontext stattfindet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


behinderte menschen - Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten
Homepage: https://www.behindertemenschen.at/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0069/0059


Informationsstand: 18.07.2014

in Literatur blättern