Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sprechende Handys - Nutzbar für Blinde und Sehbehinderte?


Autor/in:

Clauss, Heike


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihrer Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE)


Quelle:

Selbsthilfe, 2005, Heft 2, Seite 36-37, Wuppertal: Delphin-Werbung, ISSN: 0724-5572


Jahr:

2005



Abstract:


Ob in der Freizeit oder bei der Arbeit: Handys sind für die meisten von uns inzischen unabkömmlich. Zum Telefonieren allein werden Handys schon lange nicht mehr genutzt. Es handelt sich vielmehr um kleine Minicomputer die durch Kalender-, Memo-, E-Mail oder WAP-Funktion in den mobilen Arbeitsalltag integrierbar sind. Doch wie sieht es mit der Nutzbarkeit dieser zusätzlichen Funktionen für Blinde und Sehbehinderte aus? INCOBS (Informationspool Computerhilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte hat im Frühjahr 2005 handelsübliche Handys getestet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Handys | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Selbsthilfe
Das Erscheinen der Zeitschrift wurde Ende 2015 eingestellt.
Homepage: https://www.bag-selbsthilfe.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0066/0056


Informationsstand: 20.07.2005

in Literatur blättern