Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rückenschmerzen

Prävention in der Arbeitsmedizin



Autor/in:

Ohlendorf, Daniela; Bundschuh, Matthias


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie, 2015, Band 65 (Heft 3), Seite 167-168, Heidelberg: Haefner, ISSN: 0944-2502 (Print); 2198-0713 (Online)


Jahr:

2015



Abstract:


Rückenschmerzen sind ein sehr häufiges Krankheitsbild und folglich auch Grund vieler Arbeitsunfähigkeitstage. Aufgrund der Brisanz und Aktualität des Themas 'Rückenschmerzen' in Deutschland findet jährlich der 'Tag der Rückengesundheit' statt. Hier werden seitens der Gesetzlichen Unfallversicherung, aber auch seitens der Gesetzlichen Krankenversicherungen zahlreiche und wohnortnahe Angebote mit dem Schwerpunkt der Gesundheitsförderung und Prävention flächendeckend angeboten.

Häufig resultieren Schmerzen aus lang anhaltenden bzw. repetierenden statischen oder dynamischen Tätigkeiten im Arbeitsalltag oder Bewegungsmangel. Aus arbeitsmedizinischer Sicht sollten Patienten mit Rückenbeschwerden auf gesteigerte sportliche Aktivität, medizinische bzw. präventive Versorgung, ergonomische Gestaltung der Arbeit sowie auf rückengerechte Verhaltensweisen hingewiesen werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Back pain

Prevention in occupational medicine

Abstract:


Back pain is a very common complaint and consequently the reason for many days of absenteeism from work. In Germany every year the 'day of back health' takes place due to the volatile nature and relevance of the topic of back pain. Focused on health promotion and prevention, numerous local and regional services are available as part of the statutory accident insurance and statutory health insurance schemes.

Pain often results from long-lasting or repetitive static or dynamic activities in daily work or from a lack of physical exercise. From an occupational health perspective, patients with back pain should be advised on increased physical activity, on medical and preventive care, on ergonomic work design at the workplace and on behavioral lifestyles which do not strain the back.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie
Homepage: https://link.springer.com/journal/40664

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0064/0050


Informationsstand: 06.08.2015

in Literatur blättern