Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsbezogene Belastungsfaktoren und Ressourcen in der virtuellen Teamarbeit


Autor/in:

Kordsmeyer, Ann-Christin; Mette, Janika; Harth, Volker [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie, 2019, Band 69 (Heft 4), Seite 239-244, Heidelberg: Haefner, ISSN: 0944-2502 (Print); 2198-0713 (Online)


Jahr:

2019



Abstract:


Der Beitrag thematisiert arbeitsbezogene Belastungsfaktoren und Ressourcen im Kontext virtueller Teamarbeit. Diese kennzeichnet sich durch eine Zusammenarbeit von Beschäftigten an unterschiedlichen geografischen Standorten mit Hilfe von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien. Die derzeitige Studienlage beschreibt potenzielle Belastungsfaktoren in den Bereichen Arbeitsinhalte, Arbeitsorganisation, soziale Beziehungen, Arbeitsumgebung und neue Arbeitsformen.

Ressourcen in der virtuellen Teamarbeit können auf bedingungs- und personenbezogener Ebene verankert sein. Es zeigt sich ein Forschungsbedarf hinsichtlich diverser Fragestellungen im Kontext virtueller Teamarbeit, unter anderem, inwiefern virtuelle Zusammenarbeit positiv oder negativ mit gesundheitlichen Auswirkungen (wie zum Beispiel dem Wohlbefinden) assoziiert ist und welche Coping-Strategien zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Job demands and resources in virtual teamwork


Abstract:


This article focuses on job demands and resources in context of virtual teamwork. This is characterized by a cooperation between employees at different geographic locations by means of modern information and communication technologies. The current state of research describes potential job demands related to work content, work organization, social interactions, working conditions and new ways of working.

Resources in virtual teamwork are classified into conditional and personal-related aspects. There is a need for research regarding various issues in context of virtual teamwork, including to what extent health outcomes (example given well-being) are positively or negatively influenced by virtual team collaboration and what coping strategies are available.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie
Homepage: https://link.springer.com/journal/40664

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0064/0008


Informationsstand: 24.09.2019

in Literatur blättern