Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Elektronische Rechentrainer für körperbehinderte Schüler

Ein Beispiel zur Anwendung von Elektronik bei der Unterrichtsindividualisierung in Schulen für Behinderte



Autor/in:

Fresen, P.; Mergel, M.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 1980, 19. Jahrgang (Heft 1), Seite 33-36, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

1980



Abstract:


Aus medizinischer, aus sonderpädagogischer und technischer Sichtweise entsteht im Rahmen eines Forschungsauftrages des Bundesministers für Arbeit ein Gerät, welches unter Berücksichtigung der multidisziplinär zu sehenden Problemlagen den Anforderungen der Praxis zu genügen sucht.

Das Ergebnis ist ein elektronisches Trainingsgerät für die Kopfrechenübungen dieser Schüler, welches sich baulich ihrer physischen Andersartigkeit anpasst. Es lässt sich vom Pädagogen leistungsdifferenziell vorprogrammieren und ist seinem Benutzer dann, sei er auch sehr schwerbehindert, ein unmittelbarer Partner.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Electronic calculation trainers for physically handicapped pupils

An example of how to use electronics in the field of individualized instruction at schools for the physically handicapped

Abstract:


The article demonstrates, on the basis of arithmetic lessons with physically handicapped pupils, that individualised teaching methods can be considerably more effective with the aid of technology. The demand for extreme individualized instruction justified not only by psychological but also physical reasons, is attempted to be met in an important partial area, i.e., the acquisition of arithmetical skills by means of practice.

Within the framework of a research project carried out on behalf of the Federal Minister of Labour, a device has been developed which takes into consideration the medical, special educational and technical viewpoints and helps to meet the practical requirements whilst taking into account the multidisciplinary problem complex. the device is an electronic trainer for mental arithmetic exercises which can be constructionally adapted to the pupil's physical deviation. It is programmed by the teacher in accordance with the different performance levels and is then a direct partner irrespective of the pupil's degree of disability.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Rechentrainingshilfen | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/0292


Informationsstand: 03.04.1991

in Literatur blättern