Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Instrumente zur Qualitätssicherung in Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation


Autor/in:

Dorenburg, Ulrich


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 1999, 38. Jahrgang (Heft 4), Seite I-VII, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

1999



Abstract:


Die gesetzliche Rentenversicherung hat 1994 mit wissenschaftlicher Unterstützung begonnen, ein umfangreiches Qualitätssicherungsprogramm in der medizinischen Rehabilitation zu entwickeln. Die Entwicklung eines solchen Programms mit dem Ziel des routinemäßigen Einsatzes geht auf eine Empfehlung der Rehabilitation Kommission des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger von 1991 zurück.

Die Rentenversicherung ist der erste Sozialleistungsträger, der ein standardisiertes Monitoringsystem zum Qualitätsmanagement sowie zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität im Bereich der Rehabilitation routinemäßig einsetzt. Das Qualitätssicherungsprogramm, welches seit 1998 in die Routine überführt ist, beruht auf einer integrativen Anwendung von Instrumenten, die sich auf die Struktur-, prozess- und Ergebnisqualität beziehen.

Die Auswertung der erfassten Daten erfolgt klinikvergleichend auf der Grundlage von Gruppen strukturähnlicher Kliniken sowie teilweise auch indikationsbezogen. Die eingesetzten Instrumente werden vorgestellt, die Grundlagen ihrer Entwicklung dargestellt sowie ihre Anwendungsweise erläutert.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Instruments for Quality Improvement in Rehabilitation Clinics


Abstract:


Instruments for Quality Improvement in Rehabilitation Clinics: In 1994, the German statutory pension insurance scheme started to develop a quality assurance programme in rehabilitation clinics, involving scientists giving support to the project.

Established as a routine in 1998, the programme is based on the integrated use of different instruments relating to structural, procedural as well as outcome quality. Analysis and evaluation of data follow a concept of clinic comparisons, assessing particular groups of clinics of similar structure. the specific instruments used are described, their development is outlined and their application explained.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/0190


Informationsstand: 04.07.2000

in Literatur blättern