Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gesundheitsförderung am Beispiel eines Gesundheitsmodells im Berufsbildungswerk der Benediktushof gGmbH


Autor/in:

Meckmann, Friedrich W.; Schmereim, Harald


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2008, 22. Jahrgang (Heft 1), Seite 42-56, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2008



Abstract:


Im Berufsbildungswerk der Benediktushof gGmbH, einer Einrichtung zur beruflichen und sozialen Rehabilitation junger erwachsener Menschen mit Behinderung wird bereits seit einigen Jahren ein Bildungsmodul mit der Bezeichnung GiB (Gesundheitsförderung im Benediktushof) durchgeführt. Dem Bildungsmodul liegt ein verhaltens- und lebensstilorientierter Ansatz zugrunde. In dieser Betrachtungsweise sollen sowohl die lebensgeschichtlichen als auch die indikationsspezifischen Zusammenhänge der Teilnehmer erfasst und in ihren emotionalen und rationalen Aspekten verstanden werden.

In der Veröffentlichung gehen wir den Fragen der Sportpartizipation bedürftiger Menschen auf den Grund und diskutieren mögliche Barrieren zur Aufnahme eines Gesundheitsprogramms, des vorzeitigen Abbruchs (Drop-out) sowie der Aufrechterhaltung und Nachhaltigkeit einmal begonnener Bewegungsaktivitäten.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

A health model in the vocational training establishment as an example of health support of the Benediktushof gGhmbH


Abstract:


The vocational training establishment of the Benediktushof gGmbH is an institution for the professional and social rehabilitation of young handicapped adults and has carried out an educational module called GiB (Gesundheitsförderung im Benediktushof = health support in the Benediktushof) for several years. This educational module is based on an approach oriented towards behaviourism and lifestyle. This approach compromises both the individual story of the participants and the specifically indicated contexts, which are understood with reference to their emotional and rational aspects. In the publication given we examine how handicapped persons can participate in sports activities and discuss possible obstacles with the regard to the start of a health programme, of the early drop-out as well as the maintenance and sustainability of activities once started.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Berufsbildungswerk im Benediktushof Maria Veen | REHADAT-Angebote und Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/6594


Informationsstand: 23.04.2008

in Literatur blättern