Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Sozialstaat als Ausdruck einer solidarischen Gesellschaft - Arbeit für behinderte Menschen


Autor/in:

Hirrlinger, Walter


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2007, 21. Jahrgang (Heft 1), Seite 38-40, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2007



Abstract:


Der Artikel bezieht sich auf die Rede von Walter Hirrlinger, Präsident des Sozialverbandes VdK Deutschland anlässlich des 5. parlamentarischen Abends der Arbeitsgemeinschaften Berufsbildungs- und Berufsförderungswerke am 9. November in Berlin. Walter Hirrlinger warnte davor, den Umbau des Sozialstaates auf dem Rücken behinderter und chronisch kranker Menschen auszutragen.

Er forderte, das SGB IX als Gesetz des guten Willens auch mit gleich gutem Willen durch die Verwaltung umzusetzen. Berufsbildungswerke und Berufsförderungswerke würden aufgrund ihrer hervorragenden Integrationsleistungen in diesem Gesetz besonders herausgestellt und die Bundesagentur für Arbeit in die Verantwortung genommen, entsprechende Leistungen in ausreichendem Maß sicherzustellen. Vor diesem Hintergrund sei der massive Zuweisungsrückgang vor allem bei den Berufsförderungswerken nicht hinnehmbar.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/6139


Informationsstand: 11.05.2007

in Literatur blättern