Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Verlaufskurven der Wiedereingliederung beruflicher Rehabilitanden: (berufs-)biografische Ressourcen, Risikokonstellationen und externe Barrieren


Autor/in:

Klaus, Sebastian; Meschnig, Alexander; Kardorff, Ernst von


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Die Berufliche Rehabilitation, 2017, 31. Jahrgang (Heft 2), Seite 90-105, Freiburg: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2017



Abstract:


In dem Beitrag werden ausgewählte Ergebnisse aus zwei aufeinander folgenden Studien vorgestellt: Abbrecher in der beruflichen Rehabilitation (2012-2013) und Wege von der beruflichen Qualifizierungsmaßnahme in das Beschäftigungssystem (2014-2016). Dabei wird sich auf die Verlaufsgeschichten beruflicher Rehabilitanden zweier Ausbildungskohorten aus drei Berufsförderungswerken und drei Freien Bildungsträgern konzentriert, die über einen Zeitraum von ca. vier Jahren mit Fragebogenerhebungen und mit episodisch-narrativen Interviews vollständig begleitet wurden.

Im Vordergrund stehen die Erfahrungen während der Maßnahme, das subjektive Erleben und die individuellen Strategien der Rehabilitanden bei ihrer Rückkehr in Arbeit. Weiterhin werden aus dem Zusammenspiel zwischen Biografie, Maßnahme und Umfeld resultierende (Risiko)Konstellationen anhand von drei ausgewählten Fallanalysen dargestellt, die für ein Gelingen beziehungsweise Scheitern einer Rückkehr in Beschäftigung stehen. Schließlich folgen einige praktische Empfehlungen zur Verlaufsgestaltung in den Berufsförderungswerken und zur Verbesserung des Übergangs in Arbeit nach beruflicher Qualifizierung.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Trajectories of return to work pathways after vocational rehabilitation: occupational and biographical resources, risk-constellations and external barriers


Abstract:


Selected results from two interconnected mixed-method studies on 'drop-outs' in vocational rehabilitation (2012-2013) and on 'return to work' pathways from certified vocational retraining to the employment system (2014-2016) are reported. Here, we focus on the history of the participants of two training cohorts of three BFW and three free education instituts, which we were able to collect with questionnaire surveys and episodic-narrative interviews over a period of approximately four years.

In the following, our terms of interests are especially the qualitative results reporting the participants' subjective perspectives on their experience gained during the retraining, the subjective experience and the individual strategies of the rehabilitants on their return to work with the new qualification. Furthermore (risk-)constellations of success and failure due to biographical, administrative and external factors are presented on characteristic cases. Finally some recommendations for the management of vocational rehabilitation and for supporting the transition from training into the labour-market are given.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Berufliche Rehabilitation - Zeitschrift zur beruflichen und sozialen Teilhabe
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0313


Informationsstand: 02.10.2017

in Literatur blättern