Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Personenkreisfrage in Berufsbildungswerken aus der Sicht der Internate


Autor/in:

Nürk, Inge


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 1987, 1. Jahrgang (Heft 3), Seite 17-34, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

1987



Abstract:


Der Beitrag unterrichtet über eine im Ausbildungsjahr 1986/87 durchgeführte telefonische Befragung der sozialpädagogischen Leiter von 34 Berufsbildungswerken. Erhoben wurden Alter und Größe der Einrichtung, Schwerpunktklientel sowie verschiedene Lebens- und Persönlichkeitsbereiche der Rehabilitanden.

Die Ergebnisse zeigen, dass bei den Rehabilitanden in den letzten Jahren zunehmend schulische Defizite und psychische Auffälligkeiten festgestellt wurden. Dagegen sind das Sozial- und das Freizeitverhalten eher gleich geblieben.

Die Altersstruktur hat sich hin zu mehr älteren Rehabilitanden verschoben, was als weiterer Indikator für qualitative Personenkreisveränderungen gelten kann. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Arbeit der Berufsbildungswerke werden abschließend kurz andiskutiert.

[IAB]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0098


Informationsstand: 24.10.1990

in Literatur blättern