Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufsbildungswerke versus Wohnortnahe Rehabilitation?


Autor/in:

Merseburger, Andrea; Kretschmer, Jens


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2001, 15. Jahrgang (Heft 1), Seite 34-44, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2001



Abstract:


In der beruflichen Erstausbildung von Menschen mit Behinderung musste bisher in den meisten Fällen zwischen den Alternativen einer wohnortnahen betrieblichen Eingliederung und einer überbetrieblichen Reha-Maßnahme entschieden werden. Im Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte wird zukünftig versucht, für einen Teil der Rehabilitanden die umfassenden begleitenden Hilfen, die in einem BBW zur Verfügung stehen, mit den Vorteilen einer wohnortnahen Rehabilitation zu verbinden.

In dem Artikel werden am Beispiel der Erstausbildung von Menschen mit Hörschädigung konzeptionelle Überlegungen und Umsetzungsideen beschrieben. Ausgehend von der Spezifik, die eine Hörbeeinträchtigung mit sich bringt, wird ein dreistufiges Modell der wohnortnahen Rehabilitation unter Einbeziehung der Fachkompetenz der Reha-Fachdienste des Berufsbildungswerkes vorgestellt.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Vocational training centres versus near-residential rehabilitation?


Abstract:


In most cases up until now, there have been two alternatives in providing people with special needs with their first professional education: they are either employed close to where they live or are admitted to extra-plant rehabilitation centres.

The Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte (Leipzig Training College for Persons with Speech and Hearing Disabilities) will in the future attempt to combine the comprehensive accompanying assistance provided by a training college with the advantages of local rehabilitation for the benefit of people undergoing rehabilitation.

The article describes possible concepts and practical ideas for providing people with hearing disabilities, the article presents are three-stage model of local rehabilitation using the specific competence of the specialist rehabilitation services provided by the training college.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Berufsbildungswerk Leipzig gGmbH Förderzentrum Hören-Sprache-Lernen | REHADAT-Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/publikationen/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0038


Informationsstand: 21.09.2001

in Literatur blättern