Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Informations- und Anhörungsrecht der Schwerbehindertenvertretung und deren Beteiligung bei der Besetzung freier Arbeitsplätze mit Schwerbehinderten


Autor/in:

Kaiser, Anton


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1990, Sonderheft, 29. Jahrgang (Sonderheft), Seite 31-34, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1990



Abstract:


Die Rechtsstellung der Schwerbehindertenvertretung hat sich durch die Änderung des Schwerbehindertengesetzes (1.8.1986) bedeutsam ausgeweitet. Dies kommt insbesondere im Informations- und Anhörungsrecht der Schwerbehindertenvertretung, aber auch in deren Beteiligung bei der Besetzung freier Arbeitsplätze mit Schwerbehinderten zum Ausdruck. Derzeit hat die Schwerbehindertenvertretung bei Vorbereitung und Durchführung von Neueinstellungen leider nur geringe Chancen, Entscheidungen der Arbeitgeber zu beeinflussen. Dies aber sollte möglichst bald anders werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Urteile und Gesetze zu Schwerbehindertenvertretung
SGB IX Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0024


Informationsstand: 27.06.1990

in Literatur blättern