Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bundesprogramm Initiative Inklusion


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)


Quelle:

ZB Zeitschrift: Behinderte Menschen im Beruf, 2011, Heft 2, Seite 8, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1433-4089


Jahr:

2011



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Das Bundesprogramm Initiative Inklusion will mehr Ausbildung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen erreichen, damit mehr schwerbehinderte Menschen Seite an Seite mit nicht behinderten Menschen arbeiten - ganz im Sinne einer inklusiven Teilhabe am Arbeitsleben.

Mit rund 100 Millionen Euro wird es vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMAS) aus dem Ausgleichsfond während der fünfjährigen Laufzeit von 2011 bis 2016 unterstützt. Die erste Phase läuft von 2011 bis 2013. Das Bundesprogramm ist Teil des Nationalen Aktionsplans zu Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Das Bundesprogramm umfasst die vier Säulen
- Förderung der beruflichen Orientierung für schwerbehinderte Schüler/innen,
- Förderung von betrieblichen Ausbildungsplätzen und der Hinführung zu Ausbildung und Beschäftigung,
- Förderung der Beschäftigung älterer schwerbehinderter Menschen,
- Förderung der Inklusionskompetenz der Kammern.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


ZB Behinderung & Beruf (ZB online)
Homepage: https://www.integrationsaemter.de/ZB/258c62/index.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0055/8889


Informationsstand: 26.09.2011

in Literatur blättern