Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Betrieblicher Ansprechpartner: Guter Wille reicht nicht


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)


Quelle:

ZB Behinderung & Beruf, 2016, Heft 3, Seite 13, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1860-773X


Jahr:

2016



Abstract:


In dem Bericht wird am Beispiel des Automobilzulieferers Koyo Bearings Deutschland erläutert, wie dieser aktiv mit Suchterkrankungen von Mitarbeitern umgeht. In diesem Unternehmen gibt es Betriebsvereinbarungen und einen speziell ausgebildeten Ansprechpartner zum Thema Sucht.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


ZB Behinderung & Beruf (ZB online)
Homepage: https://www.integrationsaemter.de/ZB/258c62/index.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0055/0186


Informationsstand: 19.12.2016

in Literatur blättern