Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sich Gehör verschaffen: Zur Situation Hörgeschädigter im Arbeitsleben


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Arbeitsgestaltung für Behinderte, 1988, Beilage der Zeitschrift Humane Produktion, humane Arbeitsplätze, Heft 6, Seite 10-11, Wiesbaden: Vieweg, ISSN: 0724-6994


Jahr:

1988



Abstract:


In dem Artikel geht es um die bei Hörgeschädigten im Arbeitsleben häufig auftretenden kommunikativen, sozialen und psychischen Problemsituationen, die durch Unverständnis und Hilflosigkeit der Kollegen auf der einen Seite sowie fehlende Verhaltenssicherheit des Betroffenen auf der anderen Seite entstehen können.

Zwei vom Seminar für Hör- und Sprachgeschädigtenpädagogik der Universität Köln - Forschungsschwerpunkt Gehörlose im Arbeitsleben (GIA) - wissenschaftlich begleitete Projekte werden vorgestellt:

- das Modellprojekt 'GIA-Beratung', das seit 1987 'Dienste zur berufsbegleitenden Hilfe für Gehörlose' anbietet,
- das Modellprojekt 'GIA-Weiterbildung', in dessen Rahmen von der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld Kurse und Seminare zur Verbesserung der kommunikativen Situation Gehörloser am Arbeitsplatz angeboten werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Praxisbeispiele zu Hörbehinderung




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Erscheinen der Zeitschrift wurde 1990 eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0030


Informationsstand: 11.04.1989

in Literatur blättern