Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gesundheit am Arbeitsplatz Kindertagesstätte


Autor/in:

Losch, Dorota


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

ASU, 2018, 53. Jahrgang (Ausgabe 3), Seite 193-196, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0944-6052


Jahr:

2018



Abstract:


Die Autorin beschäftigt sich mit der Frage, wie Erzieherinnen und Erzieher in Kitas ihre gesundheitliche Belastung am Arbeitsplatz selbst einschätzen. Durch die Fokussierung auf die subjektive Perspektive ergibt sich ein komplementäres Bild zu den Studien, die die Gesundheit aus rein medizinischer Sicht beurteilen.

Dazu wurden verschiedene Publikationen zusammengefasst, die sich nicht auf Anamnesen, sondern auf qualitative und quantitative Analysen von Interviews und Fragebögen stützen.

So schätzt die Mehrheit der Erzieherinnen und Erzieher, dass sie Ihren Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum Rentenalter ausüben können. Als größte Belastungsfaktoren wurden Lärm und Stress angegeben. Eine Verkleinerung der Gruppengröße würde jedoch zu einer Verringerung des Lärms und Stresses führen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Health of educators in day care centres


Abstract:


This paper by Dorota Losch (Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin, Goethe-Universität Frankfurt a.M.) deals with the question how educators in day care centres evaluate their working conditions regarding their health situation. Focusing on the perspective of the educators means a complementary angle to the studies that assess the health only from the medical point of view.

Therefore, several publications were summarized which are based on the results of qualitative and quantitative methods.

As a result, the majority of educators estimate that they will not be able to work in their profession until they reach retirement age because of health reasons. The two strongest negative influence factors are the children's noise and the mental stress. A smaller group size would reduce these strains, according to the educators.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


ASU - Zeitschrift für medizinische Prävention
Homepage: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/
***Zu beziehen über Bibliotheken oder den Buch- und Zeitschriftenhandel***



Referenznummer:

R/ZS0026/0365


Informationsstand: 07.06.2018

in Literatur blättern