Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Konzeptions- und Handlungsmöglichkeiten zur Gestaltung von Anreizsystemen zur Verbesserung der Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit


Autor/in:

Vogel, Alexander


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

ASU, 2017, 52. Jahrgang (Ausgabe 10), Seite 768-770, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0944-6052


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Zielstellungen:

Der Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, wie ein betriebliches Anreizsystem unter Berücksichtigung wichtiger Faktoren und Strukturen gestaltet sein sollte, damit sich die Sicherheits- und Gesundheitsperformance im Betrieb verbessert und Vorgesetzte und Beschäftigte langfristig für das Thema Sicherheit und Gesundheit motiviert werden können.

Während sich technische und organisatorische Strukturen durch Konzepte und Veränderungsprozesse anstoßen und bestimmen lassen, erweist sich menschliches Denken und Handeln als nur sehr schwer steuer- und beeinflussbar. Menschliches Denken und Handeln lässt sich auch nicht von Technik und Organisation separieren, sondern muss immer als Gesamtheit betrachtet werden.

Ergebnisse:

Hierzu wird im ersten Teil des Beitrags auf die theoretischen Grundlagen von Motivation, Lernen bzw. Verhaltensbeeinflussung und Anreizsysteme thematisch eingegangen sowie die für die Konzeption erforderlichen rechtlichen, wirtschaftlichen und betrieblichen Anforderungen. Der zweite Teil diskutiert Steuerungsgrößen und Grundlagen für die Planung und Einführung von Anreizsystemen zur Verbesserung der Sicherheitsperformance.

Schlussfolgerungen:

Im letzten Teil des Beitrags werden Möglichkeiten der betrieblichen Umsetzung von Anreizsystemen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit dargestellt und aufgezeigt, unter welchen Voraussetzungen Anreizsysteme eine nützliche Rolle bei der Sicherheits- und Gesundheitsarbeit darstellen können.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Possible concepts and courses of action for incentive systems designed to improve the health and safety of employees at work


Abstract:


Objectives:

The present thesis focuses on the question of how to design an internal incentive system with consideration for important factors and structures to improve the safety and health performance of a company and to ensure that supervisors and employees are motivated about safety and health in the long term. While technical and organisational structures can be initiated and determined by concepts and change processes, human thoughts and actions are difficult to manage and influence. In addition, human thoughts and actions cannot be separated from technology and organisation, but must always be considered as a whole.

Results:

To this end, the first part of the thesis discusses the theoretical foundations of motivation, learning or influencing behaviour, and incentive systems and describes the necessary legal, economic, and operational requirements for such concepts. The second part explores control parameters and foundations for planning and introducing incentive systems for the improvement of safety performance.

Conclusions:

The thesis concludes with an analysis of options for the operational implementation of safety and health-related incentive systems and defines the conditions under which incentive systems can play a useful role in promoting occupational safety and health.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


ASU - Zeitschrift für medizinische Prävention
Homepage: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0026/0335


Informationsstand: 06.11.2017

in Literatur blättern