Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Interdisziplinäre Zusammenarbeit der Akteure im Arbeitsschutz und in der Arbeitsmedizin ist ein Erfolgsgarant


Autor/in:

Weber, Arno


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Arbeitsmedizin Sozialmedizin Umweltmedizin (ASU), 2016, 51. Jahrgang (Heft 9), Seite 612-616, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0944-6052


Jahr:

2016



Abstract:


Arbeitgeber/innen und Führungskräfte bekommen eine gute, sinnvolle und effiziente Unterstützung. Betriebsärzte bzw. Betriebsärztinnen und Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die beiden Akteursgruppen des Arbeitssicherheitsgesetzes, sowie Arbeits- und Organisationspsycholog/innen helfen, ihrer gesetzlichen, moralischen und finanziellen Verpflichtung nachzukommen. Damit dies gelingt, ist interdisziplinäres Denken zwischen den Akteuren nötig. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist ein Erfolgsgarant. Die Professionen mit ihren unterschiedlichen Ausrichtungen, der Betriebsarzt oder die Betriebsärztin als Experte oder Expertin für die Gesundheit der Beschäftigten, die Fachkraft für Arbeitsicherheit als Experte oder Expertin in Bezug auf Arbeitssystemgestaltung, ergänzen sich bestens.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


ASU - Zeitschrift für medizinische Prävention
Homepage: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0026/0238


Informationsstand: 13.12.2016

in Literatur blättern