Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beeinträchtigungen von Sprache und Kommunikation bei Schizophrenie


Autor/in:

Heim, Stefan; Dehmer, Maike; Berger-Tunkel, Merle


Herausgeber/in:

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)


Quelle:

Der Nervenarzt, 2019, 90. Jahrgang (Heft 5), Seite 485-489, Berlin, Heidelberg: Springer, ISSN: 0028-2804 (Print); 1433-0407 (Online)


Jahr:

2019



Abstract:


Ein Leitsymptom der Schizophrenie ist die desorganisierte Sprache. Dieser Artikel gibt einen Überblick über diejenigen Bereiche von Sprache und Kommunikation, die bei Schizophrenie beteiligt sind. Es folgt eine Darstellung der bislang erprobten kognitiven und verhaltensbezogenen Ansätze zur Verbesserung der entsprechenden Defizite.

Der Artikel schließt mit der Erkenntnis, dass Studien mit gut geplanten sprachtherapeutischen Interventionen notwendig sind, um im Sinne von Partizipation und Lebensqualität der Patientinnen und Patienten eine bessere Versorgung dieser Defizite zu ermöglichen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Impairments of language and communication in schizophrenia


Abstract:


Disorganized speech is one of the key symptoms of schizophrenia. This article provides an overview of those areas of speech and communication impaired in patients with schizophrenia. Moreover, the state of the art of behavioral interventions is summarized.

In conclusion, more well-controlled speech-language therapy studies are required in order to improve participation and communication-related quality of life in schizophrenia.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Nervenarzt
Homepage: https://link.springer.com/journal/115

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8948


Informationsstand: 09.05.2019

in Literatur blättern