Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bildschirmlesegeräte

Aktueller Stellenwert und Hinweise zu Anpassung und Verordnung



Autor/in:

Rohrschneider, Klaus; Bayer, Y.; Brill, B.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Ophthalmologe, 2017, Band 115 (Heft 07), Seite 548-552, Berlin, Heidelberg: Springer, ISSN: 0941-293X (Print); 1433-0423 (Online)


Jahr:

2017



Abstract:


Bildschirmlesegeräte haben in der Rehabilitation von hochgradig Sehbehinderten seit Langem einen festen Platz. Neben der hohen Vergrößerung haben sie gegenüber den optisch vergrößernden Sehhilfen Vorteile bezüglich Kontrast und Bildausschnitt und sind oft das einzige Hilfsmittel zur Erlangung von Lesefähigkeit.

Unsere Daten zeigen als Konsequenz aus einer besseren Versorgung bei den Betroffenen eine Abnahme an Verordnungen. Vor der Verordnung ist eine umfassende Einführung in die Benutzung erforderlich, damit der Patient das Gerät später wirklich nutzt. Neue Entwicklungen wie elektronische Lupen werden zunehmend verordnet, können Bildschirmgeräte jedoch nicht ersetzen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Closed-circuit television systems

Current importance and tips on adaptation and prescription

Abstract:


Closed-circuit television systems (CCTVs) have become an indispensable tool in rehabilitating low vision patients. Compared to optical visual aids, apart from providing maximum magnification these devices have the additional advantage of improved contrast sensitivity and an enlarged field of view. They are often the only visual aid enabling patients to regain reading ability.

Our data reflect a decrease in the number of prescriptions caused by improved counseling of low-vision patients. Any prescription of reading aids must be preceded by comprehensive testing and counseling. More recent developments, such as electronic magnifiers are becoming increasingly more important but they are no substitute for CCTV.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sehhilfen | REHADAT-Hilfsmittel
Bildschirmlesegeräte | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Ophthalmologe
Homepage: https://link.springer.com/journal/347

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8596


Informationsstand: 16.07.2018

in Literatur blättern