Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Bonner Stottertherapie: Ein patientenorientierter Kombinationsansatz für Jugendliche und Erwachsene


Autor/in:

Prüß, Holger; Richardt, Kirsten


Herausgeber/in:

Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl)


Quelle:

Forum Logopädie, 2014, 28. Jahrgang (Ausgabe 2), Seite 6-16, Idstein: Schulz-Kirchner, ISSN: 0932-0547


Jahr:

2014



Abstract:


Vorgestellt wird die Bonner Stottertherapie, eine stationäre Intervalltherapie für Jugendliche und Erwachsene. Neben dem Abbau der psychosozialen Folgeproblematik und dem Erlernen von Modifikations- und Fluency-Shaping-Techniken sind im Rahmen dieses Kombinationsansatzes auch umfassende Maßnahmen zur Transferunterstützung und Rückfallprophylaxe zentrale Bestandteile. Die einzelnen Therapiebausteine werden beschrieben und in ihrer Umsetzung erläutert. Die hohe Wirksamkeit dieses patientenorientierten Therapieansatzes wird durch eine Erhebung der langfristigen Therapieeffekte aus Patientensicht in sprachlicher und persönlicher Hinsicht belegt. Das von den Autoren entwickelte, ICF-kompatible Instrument BLESS ('Bonner Langzeit-Evaluationsskala zur Lebenssituation Stotternder'), das auch zur Eingangs- und Verlaufsdiagnostik geeignet ist, wird zukünftig differenziertere Aussagen zur Evaluation liefern.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Forum Logopädie
Homepage: https://www.skvdirect.de/forum-logopaedie/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA6613


Informationsstand: 27.01.2015

in Literatur blättern