Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Behindertenstatistiken in Europa: Ein internationaler Vergleich


Autor/in:

Bintig, Arnfried


Herausgeber/in:

European Federation for Research in Rehabilitation


Quelle:

International Journal of Rehabilitation Research, 1981, Volume 4 (Number 3), Seite 315-323, London: Lippincott Williams & Wilkins, ISSN: 0342-5282 (Print); 1473-5660 (Online)


Jahr:

1981



Abstract:


Behindertenstatistiken von sechs europäischen Ländern (Belgien, Bundesrepublik Deutschland, Dänemark, Großbritannien, Niederlande, Österreich) wurden analysiert bezüglich der
1) den Erhebungen zugrundeliegenden Definitionen von Behinderung,
2) der verwendeten Erhebungsmethoden und
3) der Darstellung der Erhebung und Ergebnisse.

Effektiver und fehlerfreier waren solche Untersuchungen, bei denen
1) definitorisch sowohl medizinisch-kausale als auch sozial-finale Aspekte berücksichtigt,
2) Befragungsdaten durch Fachleute (Ärzte) oder standardisierte Verfahren (Tests) nachgeprüft und
3) Erhebung und Ergebnisse sehr differenziert dargestellt wurden. Als Beispiele für gute Statistiken können die Erhebungen in Großbritannien und besonders in den Niederlanden gelten.

[Aus: Autorenreferat]


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Statistics of handicapped persons in Europe: An international comparison


Abstract:


Statistics of handicapped persons in six European countries (Austria Belgium, Denmark, Great Britain, Netherlands, West-Germany) were analyzed respectively as to
(1) the basic definitions of 'handicap',
(2) the applied survey methods, and
(3) the publication of survey and results.

These surveys were more effective and less biased where
(1) clinical-causal as well as social-final aspects were used defining 'handicap',
(2) interview data were verified by specialists (physicians) or standardized methods (tests), and
(3) survey and results were represented differentiatedly. Examples for good statistics are the surveys in Great Britain and especially those in the Netherlands.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


International Journal of Rehabilitation Research
Homepage: https://journals.lww.com/intjrehabilres/pages/default.aspx

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA3496


Informationsstand: 24.10.1990

in Literatur blättern