Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die neue Norm berücksichtigt auch Hör- und Sehbehinderung


Autor/in:

Ruhe, Carsten


Herausgeber/in:

Verband Beratender Ingenieure (VBI)


Quelle:

Beratende Ingenieure, 2003, Heft 3, Düsseldorf: Springer-VDI-Verlag, ISSN: 0005-8866


Jahr:

2003



Abstract:


Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat im November 2002 den Entwurf zur neuen Norm DIN 18030 herausgegeben. Sie enthält alle Vorgaben für Straßen, Wege und Plätze, für öffentliche Gebäude und für barrierefreie Wohnungen gemeinsam, die bisher in den Normen-Reihen DIN 18024 und DIN 18025 verstreut waren. Darüber hinaus sind in dieser Norm erstmals auch Anforderungen für die visuelle, taktile und die auditive Orientierung (Sehen, Tasten, Hören) beschrieben. Dazu wird die durchgängige Einhaltung des 'Zwei-Sinne-Prinzips' gefordert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Beratende Ingenieure
Homepage: https://www.vbi.de/vbi-magazin/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA1154


Informationsstand: 21.11.2003

in Literatur blättern