Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einfluss des technischen Fortschritts auf die Blindenarbeitsplätze in Telefonzentralen


Autor/in:

Fischbach, Franz


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Arbeitsgestaltung für Behinderte, 1986, Beilage der Zeitschrift Humane Produktion, humane Arbeitsplätze, Heft 2, Seite 6-11, Wiesbaden: Vieweg, ISSN: 0724-6994


Jahr:

1986



Abstract:


Grundvoraussetzung für den Einsatz von Blinden in der Telefonzentrale ist die Kenntnis der Braille-Schrift. Der Autor beschreibt den Blindenarbeitsplatz zur Vermittlung von Gesprächen bei der Content 300.

Dieser besteht aus
- dem Vermittlungsplatz ABP 600B mit der integrierten Schnittstelle zum Braille-Wiedereingabegerät einschl. Grundgerät für Stromversorgung und Umsetzung der Signale und Anzeige in Braille-Informationen;
- einer zusätzlichen zweizeiligen Braille-Wiedergabeeinheit

Neben der Sprachvermittlung und der Übertragung von Kopien und Bildvorlagen mithilfe von Telefax-Anlagen erlaubt diese Anlage auch den Teletex-Anschluss.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Arbeitsplätze in der Telefonzentrale | REHADAT-Gute Praxis




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Erscheinen der Zeitschrift wurde 1990 eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0078


Informationsstand: 12.02.1991

in Literatur blättern