Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung - aus der Praxis für die Praxis

Fahrpläne, Stolpersteine und Erfolgsfaktoren



Autor/in:

Molnar, Martina


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Kröning: Asanger, 2017, 1. Auflage, 232 Seiten, ISBN: 978-3-89334-608-0


Jahr:

2017



Abstract:


Dieses Buch wurde für Personen und Unternehmen geschrieben, die bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung strategisch denken: Wer die Gefährdungsbeurteilung als Instrument begreift, mit dem Unternehmen sich auf vielen Ebenen entwickeln und verbessern können, schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten und bessere Ergebnisse für das Unternehmen.

Aus dem Inhalt:

1. Arbeit, Psyche und Gesundheit: Eine Standortbestimmung
- nationale Regelungen
- von der Pflicht zum unternehmerischen Mehrwert

2. Worum es bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung geht
- psychische Belastung
- psychische Fehlbeanspruchung
- Gesundheitsrisiken

3. Beteiligte bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
- Gremien der Projektorganisation
- Wie und Wann der Beteiligung
- Kenntnisse und Rollen der Beteiligten

4. Information und Kommunikation bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
- Widerstand als Folge von Informationsfehler
- wer muss was wissen?
- wie kann informiert werden?

5. Der Erhebungs- und Auswertungsplan einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
- Gefährdungslandkarte erzeugen
- Erhebungs- und Auswertungsgruppen

6. Erhebungsmethoden zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
- wie ein seriöses Ergebnis erzeugt wird
- welcher Verfahrenstyp für welches Unternehmen?

7. Fahrpläne für die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
- Leitfaden für kleine, mittelgroße bis große und komplexe Unternehmen
- Variationen des Prozessdesigns

8. Konkretisierung und Dokumentation von Maßnahmen
- die Angst vor Maßnahmen - und wie sie sich nehmen lässt
- systematische Entwicklung und Dokumentation

9. Wie sich die Wirksamkeitskontrolle der Maßnahmen organisieren lässt
- die Maßnahmenumsetzung laufend im Auge behalten
- Erfolgsfaktoren: Evaluationsstudie über 11 Projekte

10. Die Auswahl externer Dienstleistungen und Verfahren
- Anforderungen an externe Dienstleistungen und an Verfahren bzw. Instrumente

11. Weitere Empfehlungen und Erfolgsfaktoren
- psychologische Gestaltung des Prozesses
- psychologische Nebenwirkungen von Information
- Gruppenmethoden und Workshops
- Gruppenzusammensetzung
- Moderation

12. Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung: Potential für die Zukunft

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Roland Asanger Verlag GmbH
Homepage: https://www.asanger.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8374


Informationsstand: 16.01.2018

in Literatur blättern