Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wege zur inklusiven Berufsbildung

Zustand und Perspektiven



Autor/in:

Seyd, Wolfgang


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Hamburg: Feldhaus, 2015, 1. Auflage, 338 Seiten, ISBN: 978-3-88264-580-4


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Inhaltsverzeichnis der Veröffentlichung (PDF, 36 KB).
Link zu einer Leseprobe der Veröffentlichung (PDF, 67 KB).


Abstract:


Mit der Behindertenrechts-Konvention der UN aus dem Jahr 2006 verpflichteten sich alle Beitrittsländer zur Überwindung von materiellen und mentalen Barrieren behinderter Menschen. Seither wird der Leit­gedanke der Inklusion leidenschaftlich diskutiert, aber auch schrittweise in verschiedenen Bereichen unseres Bildungssystems umgesetzt.

Zur beruflichen Bildung scheiden sich die Geister an der Inklusionsformel: Ist hier nur die Optimierung der pädagogischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen gemeint oder geht es um eine umfassende Reform des gesamten Bildungssystems? Sind die im Zuge der Umsetzung des Neunten Sozialgesetzbuches seit 2001 vorgenommenen Reformen nicht schon hinreichend im Sinne der Inklusionsforderung?

Wer nach einer eigenen Position zu diesen komplexen Themen sucht, wird mit diesem Buch in hervorragender Weise dabei unterstützt; denn Prof. Dr. Wolfgang Seyd ist mit über 150 Veröffentlichungen, der Leitung zweier Berufsbildungswerke und dem Aufbau eines Berufsförderungswerkes sowie einer über 40-jährigen Tätigkeit als Hochschullehrer an der Universität Hamburg einer der renommiertesten Wissenschaftler auf den Feldern von Integration und Inklusion.

[Aus: Verlagsinformation]

Aus dem Inhalt:

- Das Inklusionsverständnis (17-36);
- Überblick über das System beruflicher Bildung (37-71);
- Die Gestaltung der beruflichen Bildung und Rehabilitation (73-92);
- Institutionen und Programme im Vorfeld und begleitend zur beruflichen Rehabilitation (93-110);
- Erhebungen zum Teilnehmekreis der Berufsbildungs- und Berufsförderungswerke und zum Verbleib von BvB-Teilnehmer (111-134);
- Bildungseinrichtungen auf lnklusionskurs (135-159);
- Der Rollenwechsel vom Ausbilder zum Lernbegleiter und vom Berufsschullehrer zum Coach (161-176); Erkenntnisse aus Entwicklungsprojekten und Modellversuchen in Berufsbildungs- und Berufsförderungswerken (177-230);
- Anforderungen an die berufliche Rehabilitation unter dem Inklusionskriterium (231-269);
- Inklusion und Diversity Management in der beruflichen Bildung und Rehabilitation (271-310).


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Feldhaus Verlag
Homepage: https://www.feldhausverlag.de/index.php?id=startseite
Feldhaus-Onlineshop
Homepage: https://www.feldhausverlag.de/shop/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8343


Informationsstand: 14.06.2016

in Literatur blättern