Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben

Förderung von Betrieben und Unternehmen



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

LVR-Integrationsamt (LVR)


Quelle:

Köln: Eigenverlag, 2010, 111 Seiten: Broschur


Jahr:

2010



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (Online-Publikation, PDF, 178 KB).


Abstract:


Ist es für die Arbeit entscheidend, ob eine Verwaltungsangestellte sehen kann?

Berät eine Psychologin anders, wenn sie im Rollstuhl sitzt?

Spielt es eine Rolle, ob der Mechaniker nur eine Hand hat?

Muss ein Steinmetz hören können?

Die Beispiele in dieser Broschüre zeigen, dass Menschen mit einer Behinderung im Arbeitsprozess viel leisten können. Dafür muss der Arbeitsplatz jedoch passen oder angepasst werden. Mal sind dafür technische Hilfen notwendig, mal ist dies durch organisatorische Unterstützung oder die Finanzierung einer Arbeitsassistenz möglich.

Auch ein gewisser Ausgleich des Mehraufwandes für die Betreuung kann finanziert oder die Minderleistung ausgeglichen werden.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Landschaftsverband Rheinland (LVR)
LVR-Dezernat Soziales
Homepage: https://www.lvr.de/de/nav_main/soziales_1/lpsoziales.jsp
***Zu beziehen beim Herausgeber***



Referenznummer:

R/NV8062


Informationsstand: 19.04.2011

in Literatur blättern