Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wie beurteilen Akteure der betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention die trägerübergreifende Zusammenarbeit? - Eine qualitative Analyse

Vortrag auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 26. bis 28. Februar 2018 in München



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation bewegt!


Autor/in:

Dejonghe, Lea; Biallas, Bianca; Froböse, Ingo [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, Seite 261-263


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF | 12 MB)


Abstract:


Diskussionsgegenstand:

Vorgestellt wird eine qualitative Studie, welche die Chancen und Herausforderungen einer trägerübergreifenden Zusammenarbeit zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (PrävG) erörtert. Hintergrund ist, dass die Initiierung als auch die spezifische Ausgestaltung einer Zusammenarbeit bei den jeweiligen Trägern und Trägerinnen liegt. Hierfür wiederum sind ihre Perspektiven und Beurteilungen von großem Interesse.

Vorgehensweise:

Es wurden 31 Interviews durchgeführt zu verschiedenen Themen der betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention sowie Fragen gestellt zur Beurteilung der trägerübergreifenden Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteurinnen und Akteuren. Ergebnis ist, dass größtenteils Chancen in einer trägerübergreifenden Zusammenarbeit gesehen werden, wie die Nutzung von Synergieeffekten bezüglich des Know-hows und das ressourcenschonende Aufteilen von Kosten. Die größte Herausforderung sehen die Interviewpartner und -partnerinnen bei der Initiierung einer Zusammenarbeit.

Fazit:

Da die genaue Umsetzung der Kooperationen nicht klar vorgegeben ist und die Zusammenarbeit oftmals von Konkurrenzgedanken bestimmt wird, liegt es nahe, dass Bedenken bezüglich einer Initiierung bestehen. Zur Erleichterung ist es somit von Bedeutung, die Sichtweisen aller Akteurinnen und Akteure zu kennen, da bezüglich der trägerübergreifenden Zusammenarbeit Informations- und Aufklärungsbedarf existiert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation bewegt!' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784669


Informationsstand: 26.07.2018

in Literatur blättern