Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Exit from Work: Gesundheitsbedingte Ausstiegs- und Neuorientierungsprozesse im Erwerbsleben

Vortrag auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 26. bis 28. Februar 2018 in München



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation bewegt!


Autor/in:

Bartel, Susanne


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, Seite 242-243


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF | 12 MB)


Abstract:


Diskussionsgegenstand:

Vorgestellt wird eine Studie, durch welche die individuellen Aushandlungsprozesse beruflicher Neuorientierung verstanden und fortführend in ein Verhältnis mit der Krankheitsbewältigung gesetzt werden sollen. Der Blick ist dabei auf die Rückkehr in das Erwerbsleben gerichtet, weshalb als weiteres Ziel herauszuarbeiten ist, welche Faktoren ein Arbeiten unter bedingter Gesundheit ermöglichen oder hemmen können. Hintergrund ist, dass im Laufe des Erwerbslebens aufgetretene gesundheitliche Problemlagen, Betroffene sowohl vor die Herausforderung stellen, die chronische Krankheit als auch die erzwungene erwerbsbiografische Veränderung zu bewältigen.

Vorgehensweise:

Elf Personen mit chronischen muskuloskelettalen Erkrankungen und mit sich dadurch ergebenen berufsbiographischen Einschnitten wurden jeweils einmal während ihrer medizinischen Rehabilitation und erneut circa ein Jahr später interviewt. Ergebnis ist das entwickelte Modell der 'Aushandlungsarena der Krankheitsbewältigung und beruflichen Neuorientierung', welches den Aushandlungsprozess beruflicher Neuorientierung unter ständiger Berücksichtigung der bedingten Gesundheit verdichtet. Kernthemenbereiche sind 'gesundheitsbedingte Statuspassagen in der Erwerbsbiographie', 'die Rolle der Schlüsselakteure im Rehabilitationsprozess' und 'die Bedeutung der Unternehmenskultur'. Gleichzeitig werden Impulse für die Ausgestaltung von Return to Work Konzepten unter Berücksichtigung der Perspektive der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gegeben.

Fazit:

Insbesondere die heraus gearbeiteten Themenbereiche stellen den Kern der Ergebnisse dar und verweisen auf praxisrelevante Handlungsansätze sowie auf weiterführende wissenschaftliche Fragestellungen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation bewegt!' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784661


Informationsstand: 18.07.2018

in Literatur blättern