Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zum Aufbau von Berufsförderungswerken in den neuen Bundesländern


Sammelwerk / Reihe:

Texte zur Sozialforschung: Berufliche Rehabilitation in Berufsförderungswerken


Autor/in:

Wittwer, Ulrich


Herausgeber/in:

Vonderach, Gerd


Quelle:

Edewecht: Stumpf und Kossendey, 1996, Seite 46-55


Jahr:

1996



Abstract:


Der Autor beschreibt in seinem Beitrag die einzelnen Stationen des Aufbaus von Berufsförderungswerken in Ostdeutschland. Zunächst schildert er die Situation in der Bundesrepublik und in der DDR vor 1989, wobei es in der DDR vor der Vereinigung keine den Berufsförderungswerken vergleichbaren Rehabilitationseinrichtungen für die Berufsbildung von Behinderten gab.

1990 entschied sich das Ministerium für Arbeit und Soziales grundsätzlich dafür, die bestehenden Rehabilitationszentren zu Berufsbildungswerken auszubauen und Berufsförderungswerke auf dem Gebiet der DDR zu schaffen. Der Autor beschreibt die Umsetzung dieses Beschlusses und kommt zu dem Ergebnis, 'dass es in den neuen Bundesländern gelungen ist, in sehr kurzer Zeit ein Netz von Rehabilitationseinrichtungen für die Qualifizierung erwachsener Behinderter zu errichten, das inzwischen dem Standard vergleichbarer Einrichtungen in den alten Bundesländern entspricht und sich bewährt hat'.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Berufsförderungswerke | REHADAT-Angebote und Adressen
Sammelwerk 'Berufliche Rehabilitation in Berufsförderungswerken' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Stumpf + Kossendey Verlagsgesellschaft
Homepage: https://www.skverlag.de/
S+K-Shop
Homepage: https://www.skverlag.de/buchshop/buchshop.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV745004


Informationsstand: 21.08.1997

in Literatur blättern