Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Eine Umfrage zur Anwendbarkeit der ICF als Kommunikationsmittel zwischen Ärzten und Ergotherapeuten in der Pädiatrie

Bachelorarbeit an der Fachhochschule Osnabrück, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften



Autor/in:

Ehrlich, Aldona


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Idstein: Schulz-Kirchner, Online-Ressource, 2010


Jahr:

2010



Link(s):


Kostenpflichtige Downloadmöglichkeit ansehen (HTML)


Abstract:


Kommunikation zwischen Ärzten und Ergotherapeuten in der Pädiatrie war das zentrale Thema des von mir in der Vergangenheit durchgeführten Projektes in Süddeutschland.

In diesem Projekt wurde ein ICF-basierter, ergotherapeutischer Befundbericht als Kommunikationsmittel erprobt. Dabei hatten die Ergotherapeuten die Rolle der Sender und die Ärzte die Rolle der Empfänger. Die Bachelorarbeit schließt in gewisser Weise dieses Projekt ab.

Die hier durchgeführte Umfrage der im Projekt beteiligten Ärzte und Ergotherapeuten soll die Anwendbarkeit der ICF als Kommunikationsmittel überprüfen.

Die thematischen Schwerpunkte der Umfrage sind:
- die kommunikativen Aspekte des ICF-basierten Befundberichtes im Rahmen des Projektes (in der Vergangenheit);
- die allgemeine, potenzielle Bereitschaft der Anwendung der ICF-Sprache in der Zukunft.

Darüber hinaus werden im Rahmen dieser Arbeit die Aspekte der Kommunikation und Kommunikationsprobleme sowie Grundlagen der ICF geschildert.

Die Auseinandersetzung mit den Begriffen Terminologie und Fachsprache zeichnet die Komplexität des Themas auf. Ebenso sollen die relevanten Schnittstellen zwischen der ICF und Ergotherapie dargestellt werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

Abstract:


The aim of this thesis is to evaluate the current situation of the individual benefits/support services for young men and women with learning disabilities during
the first three years of their employment. Main focus is the sustainability of placing candidates. Six interviews with young men and women with (learning) disabilities
were basis for the analysis.

The entire investigation has been aligned qualitatively and the problem-centered interview was selected as inquiry method. The edifying data was evaluated following
the qualitative content analysis after Mayring.

The result of the interrogation was clear: young men and women with (learning) disabilities require fundamental support
when looking for a job, also with the requirements involved when looking for such (application letter, arrange interviews, etc...). Four out of six interviewees could be placed due to the supporting service and it could clearly be proven that the support services have been of great importance and play a vital role to the interviewees.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Schulz-Kirchner Verlag
Homepage: https://www.skvshop.de/de/
Homepage: https://www.skvshop.de/de/produkte/ergotherapie/buchreihen_e...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7384


Informationsstand: 06.05.2010

in Literatur blättern