Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

BIH Empfehlungen Kommunikationsassistenz bei Arbeitsassistenz

Kommunikationsassistenz für Arbeitnehmende mit Hörschädigung



Sammelwerk / Reihe:

BIH Empfehlungen


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)


Quelle:

Köln: Eigenverlag, 2018, Stand: Dezember 2018, 4 Seiten: PDF


Jahr:

2018



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 229 KB)


Abstract:


Das Gesetz zur Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungrechts (BGG) ist am 26.07.2016 veröffentlicht worden. Die Verordnung zur Verwendung von Gebärdensprache und anderen Kommunikationshilfen im Verwaltungsverfahren nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Kommunikationshilfenverordnung-KHV) ist am 01.01.2017 in Kraft getreten.

Das Artikelgesetz nimmt unter anderem auch Änderungen in den SGB I (§17) und SGB X (§19) vor, mit der Folge, dass §5 KHV zum BGG auch im Verwaltungshandeln der Integrations- und Inklusionsämter Anwendung findet.

Die Tätigkeit der Kommunikationsassistenz wird unter dem Oberbegriff 'Kommunikationshelfer/-helferinnen' in dem BGG und der KHV Bund geführt. Die Bezeichnungen 'Kommunikationshelfer' und 'Kommunikationsassistent' sind keine geschützten Berufsbezeichnungen.

[Aus: Grundlage der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)
Homepage: https://www.integrationsaemter.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV721108


Informationsstand: 13.12.2019

in Literatur blättern