Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Humanisierung der Arbeitswelt - Vergessene Verpflichtung?

Eine kritische Bestandsaufnahme anlässlich einer Fachtagung des Kolping-Bildungswerkes



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Rosenstiel, Lutz von; Weinkamm, Max


Quelle:

Stuttgart: Pöschel, 1980, 258 Seiten, ISBN: 3-7910-0267-8


Jahr:

1980



Abstract:


In dem Buch sind die auf der Fachtagung des Kolpingwerkes 1979 gehaltenen Referate veröffentlicht. Die Referate zeigen ein breites Spektrum von Meinungen zur Humanisierung der Arbeit und von Erfahrungen mit Humanisierungsbemühungen auf.

Die Beiträge:

- Humanisierung und Kolping - ein Zusammenhang?
- Humanisierung der Arbeit - Schlagwort, Alibi, Programm?
- Humanisierung der Arbeitswelt - eine Aufgabe für die Wirtschaftspolitik
- Ziele und Erfahrungen beim bundesweiten Forschungsprogramm Humanisierung des Arbeitslebens
- Welchen Beitrag soll die Berufspädagogik zur Humanisierung der betrieblichen Arbeit leisten?
- Vom Mehrhaben zum Mehrsein - Humanisierung der Arbeit in der Katholischen Soziallehre
- Woran wird Humanisierung gemessen - Wann gilt sie als eingelöst?
- Mitwirkung von Arbeitsgruppen beim betrieblichen Entscheidungsprozess
- Humanisierungsprojekte bei Daimler-Benz
- Menschengerechte Arbeitsgestaltung bei BMW unter Einbeziehung des Humanisierungsprojektes Integration Behinderter
- Humanisierung der Arbeitswelt - kritische Unternehmerbefragung
- Ein Humanisierungsprojekt zwischen Anspruch und Wirklichkeit - diskutiert am Beispiel der Fertigungssteuerung
- Erfahrungen, Probleme und Perspektiven der Umsetzung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse im Zusammenhang mit dem Aktionsprogramm zur Humanisierung des Arbeitslebens
- Humanisierung durch Abbau von Einflusslosigkeit - ein Beitrag aus stresstheoretischer Sicht
- Humanisierung der Arbeitswelt - Anspruch und Wirklichkeit. Eine Zwischenbilanz aus gewerkschaftlicher Sicht
- Menschengerechte Arbeitsgestaltung - eine Zwischenbilanz aus Arbeitgebersicht
- Technologische Entwicklungen und Wirtschaftlichkeitsbeschränkungen für eine humane Arbeitsgestaltung im Verwaltungsbereich
- Wirtschaftlicher Nutzen contra volkswirtschaftliche Kosten?
- Humanisierung des Arbeitslebens in ökonomischer Sicht
- Statements zu Beginn der öffentlichen Podiumsdiskussion: Sachzwänge - ein Alibi?

[IAB2]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


k. A.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7194


Informationsstand: 24.10.1990

in Literatur blättern