Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schulabsentismus und Schulabbruch


Sammelwerk / Reihe:

Brennpunkt Schule


Autor/in:

Ricking, Heinrich


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Stuttgart: Kohlhammer, 2016, 1. Auflage, 160 Seiten, ISBN: 978-3-17-029366-3


Jahr:

2016



Abstract:


Rund 50 % aller Schüler zeigen die Neigung, gelegentlich auch ohne gültige Entschuldigung der Schule fernzubleiben. Bei immerhin 3-5 % eines Jahrgangs entwickeln sich daraus Formen von gewohnheitsmäßigem Schulabsentismus, bis hin zu notorischer Schulverweigerung und zum Schulabbruch.

Das Buch wird das Phänomen Schulabsentismus zunächst aus schulischer Perspektive angehen. Denn es sind zunächst die Lehrer, die präventiv die Partizipation leistungsschwacher, sozial marginalisierter, benachteiligter und beeinträchtigter Schüler erhöhen, sie einbinden und Anwesenheit und Teilhabe am Unterricht fördern sollen.

Im Mittelpunkt des Bandes stehen dabei konkrete schulische Handlungsmethoden und -konzepte, die auf den Ebenen Pädagogik, Schulorganisation und Unterricht ansetzen, aber auch außerpädagogische und -schulische Fachkompetenz in ein Netzwerk kooperativer Hilfe einbinden.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Verlag W. Kohlhammer
Homepage: https://www.kohlhammer.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5650


Informationsstand: 11.01.2016

in Literatur blättern