Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Fachkräftemangel bekämpfen - Wettbewerbsfähigkeit sichern

Handlungsempfehlungen zur Fachkräftesicherung in Deutschland



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2015, Stand: Juli 2015, 80 Seiten, ISBN: 978-3-938349-58-8


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (PDF | 2,4 MB)


Abstract:


Um den enormen Herausforderungen zur Sicherung der Fachkräftebasis, die mit der demographischen Entwicklung in den nächsten Jahren weiter wachsen, erfolgreich begegnen zu können, braucht Deutschland umgehend eine schlüssige Gesamtstrategie. Die BDA hat unter breiter Beteiligung der Mitgliedsverbände und ihrer Branchenerfahrungen und -einschätzungen ein entsprechendes Gesamtkonzept erarbeitet.

Aus dem Inhalt:

1 Gesamtstrategie zur Fachkräftesicherung und Vorschläge für ein Sofortprogramm

2 Lageanalyse: Aktuelle Fachkräfteengpässe und Entwicklung der Fachkräftelücke
A Entwicklung der MINT-Lücke und aktueller Fachkräftemangel im MINT-Bereich
B Fachkräftemangel im Pflegebereich und Fachkräfteengpässe bei Metall- und Elektroberufen
C Rückläufige Bewerberzahlen in der beruflichen Ausbildung
D Welche weiteren Auswirkungen hat die demografische Entwicklung?
E In welchen Segmenten wird der Fachkräftemangel besonders virulent?

3 Handlungsfelder zur Sicherung der Fachkräftebasis
Handlungsfeld 1: Potenziale besser nutzen
A Aktivierung Arbeitsloser zur Vermittlung bzw. Qualifizierung verbessern
B Bildungszeiten optimieren - früheren Eintritt ins Erwerbsleben ermöglichen
C Lebensarbeitszeit verlängern - Kompetenzen älterer Mitarbeiter nutzen
D Arbeitsmarktpotenzial von Frauen besser ausschöpfen
E Arbeitszeitvolumen und -verteilung optimieren
F Integration von Menschen mit Behinderungen erleichtern
G Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse verbessern

Handlungsfeld 2: Potenziale konsequent entfalten
A Ausbildungsreife sicherstellen - Berufsorientierung stärken
B Anzahl An- und Ungelernter reduzieren
C Studienabsolventenzahl erhöhen - Studienabbrüche reduzieren - Beschäftigungsfähigkeit sicherstellen
D MINT-Absolventenzahlen erhöhen
E Lebenslanges Lernen stärken - Beschäftigungsfähigkeit im Erwerbsverlauf erhalten und ausbauen

Handlungsfeld 3: Zusätzliche Potenziale schaffen
A Innovationsspielräume in der Arbeitsorganisation ausschöpfen
B Zuwanderung qualifizierter Fachkräfte erleichtern


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
Homepage: https://www.arbeitgeber.de/www/arbeitgeber.nsf/id/de_omni_pu...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5332


Informationsstand: 23.09.2015

in Literatur blättern