Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

SEHEN - Mehr als eine Selbstverständlichkeit?

Chancen und Grenzen durch den Einsatz neuer Medien in Studium, Lehre und Forschung



Sammelwerk / Reihe:

Behindertenpädagogik und Integration, Band 10


Autor/in:

Bach, Stefan


Herausgeber/in:

Feuser, Georg


Quelle:

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Lang, 2013, 277 Seiten, ISBN: 978-3-631-64171-2 (Print); 978-3-653-03310-6 (E-Book)


Jahr:

2013



Abstract:


Studieren, Lehren und Forschen basieren heute weitgehend auf dem Einsatz neuer Medien. Dabei werden das Sehen und das Klicken mit der Maus als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt. Man nimmt an, dass alle in normaler Schrift Dokumente lesen können. Wie können aber Menschen mit visueller Beeinträchtigung bei den stark auf Visualisierung ausgerichteten Lernprozessen wirklich partizipieren?

Das Ziel der Arbeit ist es, Einblicke in komplexe Barrieren in der visuellen Bildungslandschaft zu geben. Der Fokus liegt auf Interaktionsprozessen zwischen sehenden und nicht (gut) sehenden Lernenden. Wichtige Sachaspekte werden vermittelt und didaktische Elemente reflektiert. Im Rahmen einer Aktionsforschung werden am Beispiel der Universität Zürich mögliche Lösungswege aufgezeigt.

Aus dem Inhalt:

- Begegnungen zwischen sehenden und nicht (gut) sehenden Menschen
- Inklusive Bildung im Kontext von visueller Beeinträchtigung
- Modell für die Inklusion von Hochschulangehörigen mit visueller Beeinträchtigung
- Projekte für eine accessible Hochschule.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften
Homepage: https://www.peterlang.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5242


Informationsstand: 12.02.2014

in Literatur blättern