Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Fehlende Fachkräfte in Deutschland - Unterschiede in den Betriebe und mögliche Erklärungsfaktoren

Ergebnisse aus dem IAB-Betriebspanel 2018



Sammelwerk / Reihe:

IAB-Forschungsbericht, Band 10/2019


Autor/in:

Dettmann, Eva; Fackler, Daniel; Müller, Steffen [u. a.]


Herausgeber/in:

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)


Quelle:

Nürnberg: Eigenverlag, 2019, 148 Seiten: PDF


Jahr:

2019



Link(s):


Link zu dem Forschungsbericht (PDF | 8,4 MB)


Abstract:


Seit der Überwindung der Wirtschaftskrise hat sich die wirtschaftliche Lage der Betriebe in West- und Ostdeutschland gleichermaßen verbessert. Gleichzeitig ist weiterhin ein positiver Beschäftigungstrend zu beobachten, der sich jedoch gegenüber dem Vorjahr etwas abgeschwächt hat. Der Fachkräftebedarf erreichte mit 2,7 Millionen Personen im Jahr 2018 einen neuen Höchststand. Nur noch etwa 60 Prozent des Bedarfs konnte gedeckt werden, was sich auch in einem erneuten Anstieg der Nichtbesetzungsquote äußert.

Hinsichtlich der Verteilung dieses Indikators für Fachkräfteengpässe zeigen sich deutliche branchen- und größenspezifische Unterschiede in den Betrieben wie auch regionale Heterogenität. Mit mehr als der Hälfte unbesetzter Stellen ist im Baugewerbe und in der Land- und Forstwirtschaft der Fachkräfteengpass besonders akut. In einer multivariaten Analyse wird festgestellt, dass ein positiver Zusammenhang zwischen Fachkräfteengpässen und dem Einsatz von Leiharbeit, Arbeitszeitflexibilisierung sowie der Aus- oder Weiterbildungsbeteiligung eines Betriebes besteht.

[Aus: IAB-Dokumentation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Berichte-Reihe 'IAB-Forschungsbericht'
Homepage: https://www.iab.de/de/publikationen/forschungsbericht.aspx

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5200


Informationsstand: 22.10.2019

in Literatur blättern