Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Weiterbildung für Frauen mit Behinderungen in Berlin

Eine Studie über Möglichkeiten, Hindernisse und Empfehlungen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2015, 90 Seiten


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu der Studie (barrierearmes PDF, 1,1 MB).


Abstract:


Medienkompetenzen und Work-Life-Balance - Wiedereinstieg für Frauen - ist ein bundesweit einmaliges ESF-Modellprojekt, das Frauen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder Behinderungen die Möglichkeit zu beruflicher (Re-)Orientierung und Qualifizierung bietet, um nach oder in Vereinbarkeit mit einer längeren Krankheit beruflich wieder Fuß zu fassen.

Lerninhalte sind Medienkompetenzen, IT- und Internetkenntnisse für Einsteigerinnen oder Fortgeschrittene. Zusätzlich gibt es Input und indidviduelle Lern- und Wiedereinstiegsbegleitung zu den Themenbereichen, Kompetenzbilanzierung, Zielfindung, berufliche Orientierung, Arbeitszeitorganisation, Arbeitszeitmodelle und Bewerbungsstrategien. Gelernt wird in zwei parallel laufenden Gruppen (Anfängerinnen und Fortgeschrittene) an zwei Präsenzterminen pro Woche vor Ort sowie von zu Hause mittels tutoriell begleiteter Lerneinheiten auf der FCZB-Lernplattform.

Ein modularer Weiterbildungsaufbau sowie die Kombination von Präsenz- und Online-Lernen (Blended learning) schaffen eine besonders flexible Lernumgebung. Lernsetting und individuelle Lernpläne ermöglichen, dass die Wahl des Lernrythmus und -tempo sowie die Inhalte entsprechend der individuellen Interessen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Teilnehmerinnen individuell bestimmt werden können.

Mit dem Vorläufer des Projektes, Medienkompetenzen für Frauen mit Behinderungen aufgrund von Krebserkrankungen, gewann das FCZB beim Wettbewerb Wege ins Netz 2007 der Stiftung 'Digitale Chancen' den mit 10.000 Euro dotierten ersten Preis. In den folgenden Jahren wurden Lernsetting und Inhalte kontinuierlich aktualisiert und noch stärker an der Vielfalt individueller Lernbedarfe der Teilnehmerinnen ausgerichtet.

Zum Abschluss des aktuellen Projektes (2012-2015) erfolgt eine Neufassung der im Jahr 2008 von Mitarbeiterinnen des FCZB erstellten Studie 'Berufliche Weiterbildung für Frauen mit Behinderung in Berlin - eine Bedarfs- und Angebotsanalyse'. Im Rahmen des Projekts hat das FCZB jene aktualisierte Studie sowie eine Broschüre erstellt.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


FrauenComputerZentrumBerlin e.V. - FCZB
Cuvrystraße 1
10997 Berlin
Telefon: 030 617970-16
Telefax: 030 617970-10
E-Mail: info@fczb.de
Homepage: http://www.fczb.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4489xB


Informationsstand: 29.03.2016

in Literatur blättern