Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zum Verlauf und humanitären Erfolg beruflicher Rehabilitation bei Jugendlichen und Erwachsenen

Zweiter Teil einer Untersuchung zur beruflichen Rehabilitation



Autor/in:

Kretschmann, Rolf


Herausgeber/in:

Agrarsoziale Gesellschaft e.V.


Quelle:

Göttingen: Eigenverlag, 1980, 206 Seiten


Jahr:

1980



Abstract:


Ziel des zweiten Teils der Untersuchung zur beruflichen Rehabilitation war es, den humanitären Erfolg möglichst repräsentativ zu erfassen und - soweit möglich - auch Erfolgsfaktoren zu bestimmen.' Dazu wurden von Sept. 1979 bis April 1980 '191 ehemalige Rehabilitanden aus Berufsbildungswerken (BBW) , 1.030 ehemalige Rehabilitanden aus Berufsförderungswerken (BFW), 354 in Berufsförderungswerken angemeldete Rehabilitanden, 178 Behinderte, die eine Teilnahme an beruflichen Rehabilitationsmaßnahmen abgelehnt haben, 1.032 Familienangehörige von Rehabilitanden und 303 Vergleichspersonen mit standardisierten Fragebögen befragt. Die befragten ehemaligen Rehabilitanden haben 1971 bis 1977 die Maßnahmen begonnen.

Ergebnisse u.a.:
Nach der Maßnahme sind 60 Prozent der BBW- und 51 Prozent der BFW-Absolventen in dem Beruf tätig, zu dem sie in der Maßnahme ausgebildet worden sind. 18 Prozent der BBW- und 27 Prozent der BFW-Absolventen sind in einem diesem Beruf verwandten Beruf tätig. 15 Prozent beziehungsweise 17 Prozent sind in einem anderen Beruf tätig, und 7 Prozent beziehungsweise 5 Prozent haben seit der Maßnahme noch nicht gearbeitet. Die Absolventen von Berufsbildungs- und Berufsförderungswerken sind - im Durchschnitt - nur geringfügig unzufriedener mit ihrem Beruf als die nichtbehinderten Vergleichspersonen. ... Von den Umschülern ... geben nach der Maßnahme 55 Prozent an, sich im Vergleich zur Situation vorher beruflich verbessert zu haben. 20 Prozent schätzen ihre Situation als unverändert ein. 25 Prozent meinen, sie hätten sich verschlechtert.

[IAB2]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Teile 1-4 der Untersuchung




Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Agrarsoziale Gesellschaft e.V.
Homepage: https://www.asg-goe.de/index.shtml

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4033B


Informationsstand: 24.10.1990

in Literatur blättern