Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Situation und Zukunft der Eingliederungshilfe - nicht nur ein finanzielles Problem

Eine Einschätzung auf der Grundlage von Positionspapieren der Fachverbände der Behindertenhilfe und der überörtlichen Sozialhilfeträger



Autor/in:

Schädler, Johannes; Rohrmann, Albrecht; Schwarte, Norbert


Herausgeber/in:

Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste der Universität Siegen (ZPE)


Quelle:

Siegen: Eigenverlag, 2005, 8 Seiten: Paper


Jahr:

2005



Abstract:


Zusammenfassend ist festzustellen, dass die Probleme der Eingliederungshilfe zu einem erheblichen Maße mit konzeptionellen Problemen zusammenhängen. Notwendig für die Weiterentwicklung insgesamt ist eine grundsätzlich Abkehr vom Versorgungsmodell der Hilfen, das den Ansprüchen der Individualisierung und der Verwirklichung von Persönlichkeitsrechten nicht mehr gerecht wird. Sozialrechtliche Innovationen und Umstrukturierungen müssen mit regionalen Qualifizierungsprozessen verbunden werden.

Es geht also um die Initiierung von Lern- beziehungsweise Qualifizierungsprozessen bei den Professionellen, die auf Anbieterseite, in der Verwaltung, in der Politik in Beziehung zu behinderten Menschen stehen. Es geht um die Entwicklung flexibler Hilfeangebote und um die Ermöglichung von Lernen bei den betroffenen Menschen und ihren Angehörigen selbst - auch für den Umgang mit Offenen Hilfen. Dabei müssen wesentliche Grundannahmen hinterfragt werden, die bisher noch systemprägend sind. Geschieht dies nicht, ist nicht auszuschließen, dass alle organisatorischen Veränderungen bloß zu kosmetischen Korrekturen führen und letztlich zur Bestätigung des Status Quo mit seinen gegebenen Problemen.



Das Papier ist Teil einer Konferenzdokumentation.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste (ZPE)
Homepage: https://www.uni-siegen.de/zpe/das_zpe/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3579


Informationsstand: 12.01.2006

in Literatur blättern