Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die stationäre und ambulante Verzahnung von betrieblichen Gesundheitsförderungsmaßnahmen aus der metallverarbeitenden Industrie und deren Ergebnisse

Vortrag auf dem Siebzehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 3. bis 5. März 2008 in Bremen



Autor/in:

Knyrim, Harald; Heilmeyer, Peter; Dieter, Wolfgang


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2008, Seite 283-284, Bad Homburg v. d. H.: wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation


Jahr:

2008



Abstract:


Durch die zunehmende Alterung der Bevölkerung und damit auch der Arbeitnehmer sind für die Industrie betriebliche Gesundheitsfördermaßnahmen in Kooperation mit Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie und der Reha-Klinik Überruh entstanden. Es handelt sich hierbei um ein einwöchiges stationäres Präventionsprogramm in der Reha-Klinik Überruh und einem daran anschließenden ambulanten Training, das zwölf Therapieeinheiten umschließt.

Um die Nachhaltigkeit zu überprüfen, wurde sechs Monate nach Therapieende ein Wochendene mit Funktions- und Labortests durchgeführt. Die Auswahl der Teilnehmer vor allem mit unspezifischen Rückenschmerzen und dem metabolischen Syndrom in die passenden Interventionsgruppen erfolgte durch die Werksärzte. Um der medizinischen Evidenz für Präventionsmaßnahmen nachzukommen, wurden zur Evaluation der Projekte zwei Universitäten beauftragt, die Daten auszuwerten.

Beide Evaluationen zeigten eindeutig positive signifikante Effekte für die Funktionstests. Bei einer differenzierteren Betrachtung zeigte sich, dass bei den Teilnehmern mit unspezifischen Rückenschmerzen eine signifikante Reduktion der Schmerzen erreicht wurde.

Auch für die Metaboliker zeigten die Labordaten signifikante bis hochsignifikante Verbesserungen im Stoffwechselprofil. Insgesamt lasse sich also festhalten, dass das Präventionsverfahren hoch wirksam ist und robust gegenüber Störvariablen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '17. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Evidenzbasierte Rehabilitation - zwischen Standardisierung und Individualisierung '| REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV345550


Informationsstand: 22.08.2008

in Literatur blättern