Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Frauen am Bildschirm: Zur aktuellen Situation


Autor/in:

Ott-Gerlach, G.; Albrecht, G.


Herausgeber/in:

Bund der Deutschen Medizinalbeamten; Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie; Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Kinderlähmung


Quelle:

Das öffentliche Gesundheitswesen, 1988, 50. Jahrgang (Supplement 1), Seite 42-47, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0029-8573


Jahr:

1988



Abstract:


Mit der Einführung der neuen Technologien sind auch für Frauen Berufsfelder mit veränderten Tätigkeitsmerkmalen entstanden, die zur Entlastungen, aber auch zu neuen Belastungen geführt haben. Die Tätigkeitsmerkmale an 'computergestützten' Arbeitsplätzen (Datenerfassung, Datenverarbeitung, Textverarbeitung) werden beschrieben, danach die Datenbasis einer mit Betriebsärzten und Ausbildern durchgeführten, fragebogengestützten Untersuchung erläutert.

Die Frage, welchen Belastungen, die über die allgemein 'bürotypischen' hinausgehen, sind die an Bildschirmarbeitsplätzen Beschäftigten ausgesetzt, wird erörtert, und es wird gefragt, welche Veränderungen am Arbeitsplatz sich diese wünschen, um die psychische Belastung zu vermindern: bedienerfreundliche Programme, Software-Ergonomie. Über die Belastungsreduzierung aus arbeitsmedizinischer Sicht wird referiert, augenärztliche Untersuchung empfohlen, desgleichen eine geeignete Pausenregelung. Abschließend wird die Telearbeit angesprochen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Gesundheitswesen
Homepage: https://www.thieme.de/de/gesundheitswesen/profil-1875.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV2885


Informationsstand: 15.03.1992

in Literatur blättern