Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Von der Antidiskriminierung zum Diversity-Management

Ein Leitfaden



Autor/in:

Döge, Peter


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2008, 1. Auflage, 111 Seiten: 15 Abbildungen und 10 Tabellen, kartoniert, ISBN: 978-3-525-49130-0


Jahr:

2008



Abstract:


Individuelle Verschiedenheit nutzen - aber wie?

Vielfalt ist in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Thema in den Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften geworden. Lebensstile mehren sich, Lebensbiografien von Frauen und Männern werden vielfältiger, Kontakte zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen nehmen zu, Belegschaften und Kunden werden multikulturell.

Mit dem Konzept des Managing Diversity soll Vielfalt in Organisationen produktiv gestaltet werden.

Ziel ist die benachteiligungsfreie und multikulturelle Organisation. Managing Diversity integriert dabei bisher isoliert nebeneinanderstehende Konzepte wie Gender-Mainstreaming, Anti-Diskriminierung, Frauenförderung, Work-Life-Balance sowie Ansätze familienbewusster Personalpolitik in ein Gesamtkonzept.

Vor diesem Hintergrund klärt der Leitfaden zentrale Begriffe sowie Grundgedanken des Konzepts und entwickelt darauf aufbauend ein handlungsorientiertes Instrument zur Umsetzung von Managing Diversity in staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen.

Aus dem Inhalt:

1 Vielfalt produktiv gestalten
1.1 Von der Antidiskriminierung zum Managing Diversity
1.2 Warum Managing Diversity?
1.3 Selbstorganisationskompetenz stärken - Aufbau des Leitfadens

2 Der Umgang mit Unterschieden
2.1 Merkmale von Menschen
2.2 Stereotype und Normalitätskultur
2.3 Warum gibt es überall auf der Welt Dominanzkulturen?
2.4 Managing Diversity - Stärkung des reflexiven Potenzials von Menschen und Organisationen
2.5 Zusammenfassung

3 Antidiskriminierung, Chancengleichheit und Managing Diversity - Begriffsbestimmungen
3.1 Antidiskriminierung und Gleichstellung
3.2 Managing Diversity und Multikulturalität
3.3 Zusammenfassung

4 Was ist Kultur? - Kulturdimensionen und Kulturebenen
4.1 Kulturdimension Mensch - Umwelt
4.2 Kulturdimension Geschlechterverhältnis
4.3 Kulturdimension soziale Interaktion (Mensch - Mensch)
4.4 Kulturdimension Selbstbewusstsein (Mensch - Universum)
4.5 Kultur als Lebensmuster von Gemeinschaften und Individuen
4.6 Zusammenfassung

5 Managing Diversity als Gestaltung von Organisationskulturen - Schritte der Umsetzung
5.1 Der Ex-post-Diversity-Check
5.2 Der Ex-ante-Diversity-Check
5.3 Bausteine der Umsetzung von Managing Diversity
5.4 Zusammenfassung

6 Managing Diversity - Vielfalt nach innen und nach außen


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

Guide to incorporating diversity into an organization


Abstract:


Male and female, old and young, Afro-American and Indian, Hindu and Catholic, single parent and careerist: a guide to incorporating diversity into an organization.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Vandenhoeck & Ruprecht
Homepage: https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV2814


Informationsstand: 09.09.2008

in Literatur blättern