Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Multiple Sklerose

Ein Leitfaden



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. (DMSG)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2014, 1. Auflage


Jahr:

2014



Abstract:


Die Diagnose MS ruft tiefe Verunsicherung hervor. Mit der Broschüre, die sich in erster Linie an Neu-Erkrankte richtet, will der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft eine erste Hilfestellung bei der Konfrontation mit der lebenslangen Erkrankung leisten. Der Ratgeber ist in Zusammenarbeit mit der AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V. entwickelt und erarbeitet worden.

- Was passiert jetzt mit mir?
- Welche Auswirkungen hat die Krankheit auf mein Alltagsleben?
- Kann ich meine privaten und beruflichen Pläne und Träume noch verwirklichen?
- Was hat es mit den vielen verschiedenen Symptomen auf sich?
- Welche Therapien gibt es?
- Wie sag ich es meinem Kind?
- Kann ich überhaupt noch Kinder bekommen?
- Kann ich selbst etwas tun, um das Leben mit MS zu meistern?
- Was ist das überhaupt: Multiple Sklerose?

Fragen wie diese bewegen besonders die Neu-Erkrankten und lassen sie oft rat- und damit hilflos zurück. Die Folge sind nicht selten ein Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben und tiefe Depressionen.

Hilfe zur Selbsthilfe
Krankheitsbewältigung kann nur erfolgreich sein, wenn von Beginn an brennende Fragen professionell, aber verständlich beantwortet werden. So wird diese Broschüre zum einen Fragen zu Diagnose, Therapien, Verläufen, Symptomen beantworten, zum anderen Alltagsthemen, wie Familie, Beruf und Freizeit, aufgreifen und Anregungen für ein erfülltes Leben mit MS geben. 'Multiple Sklerose. Ein Leitfaden' ist so konzipiert, dass mit diesem Ratgeber Hilfe zur Selbsthilfe im besten Sinne geleistet wird. MS-Erkrankte und ihre Angehörigen erhalten die Erstlingsinformationen, die sie benötigen, um die Krankheit und ihre möglichen Auswirkungen besser einordnen zu können, eine erste Orientierungshilfe finden und hilft Vorurteile abzubauen.

Die fachliche Begleitung hat Prof. Dr. med. Horst Wiethölter, Mitglied der Ärztlichen Beiräte des DMSG-Bundesverbandes und der AMSEL übernommen - ihm gebührt ein sehr herzlicher Dank.

'Multiple Sklerose. Ein Leitfaden' bietet einen ersten sachlich fundierten Überblick, der durch die vielen weiteren von der DMSG entwickelten Informations- und Aufklärungsmaterialien, also Broschüren, CDs, Internetportale, Apps, vertieft werden kann. Entsprechende Hinweise auf weiterführende Lektüre, gedruckt oder online, finden sich in den einzelnen Kapiteln.

Der Leitfaden gibt in vier Kapiteln einen guten Einstieg in die Thematik und erleichtert die notwendige Auseinandersetzung mit der Erkrankung. Im ersten Kapitel 'MS, Diagnose und Therapie' geht es um die Krankheit selbst und ihre Behandlung. Im zweiten Kapitel 'Psyche' steht die Krankheitsbewältigung' im Mittelpunkt. Im dritten Kapitel 'Soziales und Rechte' werden unter anderem Fragen, die sich mit der finanziellen Seite beschäftigen, beantwortet. Das vierte Kapitel 'Die Krankheit, Ausbildung und Job' widmet sich den Auswirkungen auf das berufliche Leben und thematisiert unterstützende Maßnahmen für Ausbildung und Job.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adressen zu Multiple Sklerose




Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. (DMSG)
Homepage: https://www.dmsg.de/service/shop/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1315


Informationsstand: 15.01.2015

in Literatur blättern